>>> Homepage    >>> Seite Kellerwaldsteig

 

 

Der Kellerwald hat zu jeder Jahreszeit seine besonderen Reize. Im Frühjahr präsentiert sich der Mischwald in einem satten Grün. Der Laubwald gleicht im Sommer die Temperaturextreme aus und sorgt auch bei sehr hohen Temperaturen für ein angenehmes Klima. Im Herbst entfaltet der Kellerwald eine außergewöhnliche Farbenpracht. Ein nachhaltiges Erlebnis für Körper und Geist ist eine Winterwanderung bei Schnee zum fast 700 m hoch gelegenen Wüstegarten.

 

Charakteristisch für den Kellerwald sind seine ausgedehnten Waldgebiete mit tief eingeschnittenen Wiesentälern und still dahin plätschernden Bächen. Immer wieder gibt der Wald herrliche Ausblicke in die nahe und ferne Umgebung frei.

 

Neben seltenen Pflanzen und Tieren, wie beispielsweise Pfingstnelke, Uhu und Schwarzstorch, sind Waschbär, Kolkrabe, Rothirsch, Damhirsch und Muffel-wild mit etwas Glück auch am Tag zu beobachten.

 

Kleinbäuerliche Landwirtschaft prägt das Bild und rahmt die beschaulichen Dörfer ein. Der Wanderer findet hier dann auch den kleinen Dorfgasthof, der zu einer rustikalen Vesper einlädt.